Gründungsfahne

Als man in St. Aldegund 1951, gleichzeitig wieder mit der Einführung des „Sankt“ vor dem Ortsnamen Aldegund, den 100. Stiftungstag des Kirchenchores mit einem großen Fest feierte, war dies eigentlich nur der 100. Jahrestag der Erhebung zur eigenständigen Pfarrei St. Aldegund. Vorher war man nur Filialkirche von Alf.

Kirchenchöre“, die den liturgischen Gesang als Vorsänger oder auch gelegentlich mehrstimmig übernahmen, sind uns in Kirchenrechnungen und Kirchenordnungen des 17. und 18. Jahrhunderts auch in kleineren Pfarreien bereits überliefert.

Als in St. Aldegund die Witwe des Vogtes Niclas Rultz, Gertrud Kayserin, 1605 ihr Vermögen der Filialkirche St. Aldegund stiftete, werden die „Chorsänger und Chorjungfrauen“ bereits besonders bedacht.

Wir gratulieren unseren Mitgliedern, die im Monat

D e z e m b e r

Geburtstag haben und wünschen alles erdenklich Gute !!!

Achtung !!!

Unsere Probezeiten:

Dienstags von

19.00 Uhr - 20.30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesangverein St. Aldegund